Visit Düsseldorf, Köln, Bonn

Wie ihr wisst haben Vanessa und ich Anfang April einen Kurztrip nach Düsseldorf gemacht.

Ich wollte euch dazu noch einen kurzen Blogeintrag machen, welche Spots wir besucht haben und wo wir Essen waren.


In Düsseldorf waren wir 4 Tage. Wir haben im Ruby Coco Hotel übernachtet. Ruby Hotels ist eine Kette und gibt es an mehreren Standorten in Deutschland und sogar in Österreich. Das Hotel ist echt super schön und modern eingerichtet. Die Zimmer sind hell und stylisch. Auf dem Zimmer haben wir ein Tablet und ein Smartphone vorgefunden, welches wir für unsere Stadttour hätten ausleihen können. Sowas habe ich bis dahin wirklich zum ersten Mal gesehen, fand ich irgendwie richtig cool! Das Frühstück im Ruby Hotel hatte eine vielfältige Auswahl an Obst, Gemüse, Semmeln, Müsli und leckeren Drinks. Etwas ungewohnt fand ich tatsächlich das Zimmer :D Eine durchsichtige Dusche und ein Klo mit einer Türe die man nicht absperren konnte. War auf jeden Fall etwas gewöhnungsbedürftig hahah.





Jetzt aber zum Wesentlichen. Wo waren wir eigentlich überall. Was haben wir gesehen. Und die Frage aller Fragen: Wo sind gute Fotospots?? 😉


Düsseldorf


Nun in Düsseldorf haben wir am ersten Tag nicht viel gemacht. Da sind wir erstens spät am Nachmittag angekommen, das Wetter war total schlecht und wir waren etwas müde von der Autofahrt. Folgendes haben wir die Tage also in Düsseldorf angeschaut:


Königsallee


Die Königsallee ist echt super schön. Noch schöner ist es aber, wenn alles schön blüht. Eigentlich wollten wir am Fluss ein Foto machen, aber irgendwie sah das so trist aus :( Wenn ihr etwas an der Königsallee entlang schlendert findet ihr z.B. auch den Hermés Laden. Für Fotos ist das auch ne recht coole Kulisse.


Wenn ihr die Straße etwas weiter nach hinten lauft kommt ihr zum Kö Bogen. Hier lassen sich auch die ein oder anderen schönen Bilder machen. ;)



Medienhafen/Strand


Absolut sehenswert bzw. ein absolutes Muss zum Anschauen in Düsseldorf ist der Medienhafen. Hier findet ihr den Rheinturm, die Gehry-Bauten, unter anderem ist dort auch das WDR -Studio. Zudem kommt ihr auch zum kleinen Paradies - zum Düsseldorfer Strand. Klar, wir hatten nicht die beste Temperaturen um uns dort an den Strand zu legen. Bei uns hatte es knapp 10 Grad. Aber einen Besuch war das Ganze schon wert. Natürlich hatten wir auch das Glück, dass nichts los war, aufgrund des Wetters ;) Ach ja, wir haben dann plötzlich einen Hunger verspürt und sind in das nahegelegene Vapiano. Das ist eigentlich direkt ums Eck. Also wenn euch der Hunger packt - Vapiano geht doch immer oder?


Köln


Dann wären wir auch schon in der nächsten Stadt. In Köln. Hier waren wir am Samstag. Mit dem Wetter hatten wir diesmal mega viel Glück. Strahlender Sonnenschein hat uns in Köln begleitet. Wir sind nach Köln mit dem Auto gefahren. Das hat ca. 40 Minuten gedauert. Geparkt haben wir im Parkhaus des Steigenberger Hotels. Das war eins der Billigeren. An sich stand sogar auf unserer Liste das Cafe Buur zu besuchen. Das ist ja auch deeeer Hotspot in Köln. Aber wir haben beim Vorbeifahren mit dem Auto schon gesehen, dass dort eine mindestens 10 Meter lange Warteschlange war. Na dann eben nicht :D


Goldregen Floraldesign/Belgisches Viertel

Angekommen am ersten Spot. Nicht weit weg von der Tiefgarage. Der hübsche Blumenladen Goldregen Floraldesign. Ja nicht nur zum Fotos machen echt super schön, natürlich verkaufen sie auch tolle Blumen. Wir hätten sogar fast welche mitgenommen, wenn wir nicht den ganzen Tag noch in Köln unterwegs gewesen wären. ;) Knapp 5 Meter entfernt vom Blumenladen seid ihr auch schon im Belgischen Viertel. Das ist wohl das beliebteste und teuerste Stadtviertel in Köln. Ja ihr seht schon. Den Spot habt ihr auf Instagram bestimmt schon oft gesehen. Wir haben ihn irgendwie durch Zufall entdeckt. Wären sogar beinahe daran vorbei gelaufen. Oooops! Irgendwie dachten wir uns dann:

Das kommt uns doch bekannt vor.



Good Mood Records/ Franta


Weiter gehts zum nächsten Spot. Ursprünglich wollten wir zum Laden Franta. Hier gibt es Retro und Vintage Produkte zum Verkauf. Der Laden hatte aber an dem Tag geschlossen. Aber ein Anderer daneben hatte auf und zwar Good Mood Records. Da drin schaut es nicht nur super stylisch aus, sondern ihr könnt da drin auch noch Retro Schallplatten kaufen. Also habe ich erst ein Foto im Laden gemacht und danach auch noch zwei Schallplatten mitgenommen ;)



Ja anschließend wurde es Zeit für einen kleinen Break. Gegessen haben wir im Piccola L'Originale. Wir sind mehr oder weniger zufällig in das Restaurant gegangen, weil uns der Hunger ins nächstbeste Restaurant getrieben hatte. Hat aber echt ausgesprochen gut geschmeckt. Und die Portionen waren so groß, dass wird es gar nicht geschafft haben.


Zum Abschluss sind wir dann noch zum Kölner Dom. Wenn ihr dann über die Brücke lauft (wo die vielen Liebesschlösser sind) dann kommt ihr zu einem wirklich tollen Aussichtspunkt wo ihr auch ganz tolle Fotos schießen könnt!


Bonn


Sonntag. Tag der Abreise. Da sind wir sogar nochmal etwas früher aufgestanden. Und zwar um 7.15 Uhr. Ausgecheckt sind wir dann auch schon recht früh, wir wollten nämlich noch nach Bonn! Und mal wieder hatten wir einfach suuuper Wetter. Die Kirschblüten Allee ist einfach DER Hotspot in Bonn. Schon vor einem Jahr wollte ich da unbedingt hin und jetzt hat es einfach auf dem Weg der Rückreise gelegen. Wir hatten halt auch noch das Glück, dass wir zufällig zur richtigen Zeit da waren. Genau in dem Moment haben die Kirschblüten geblüht. Wir waren bereits um ca. 10 Uhr bei der Kirschblütenallee. Das war eine sehr gute Zeit. Da war dann auch noch nicht so viel los!




Poppelsdorfer Allee


Wenn ihr etwas durch Bonn lauft, dann kommt ihr recht bald zur Poppelsdorfer Allee. Die Straße wird auch Prachtstraße genannt. Kein Wunder, habt ihr die Häuser da schon mal gesehen? Eins schöner als das Andere. Hier kann man nahezu an jeder Ecke shooten, weil es einfach sooo schön ist! Am Ende der Straße kommt ihr dann noch zum Poppelsdorfer Schloss. Das haben wir nur zeitlich nicht mehr geschafft, denn wir mussten ja noch einen laaaaangen Weg nach Hause fahren.




Fazit. Es war mal wieder ein richtig cooler Kurztrip. Zwar anstrengend, aber in der Zeit haben wir relativ viel von den Städten gesehen. Am Schönsten fand ich tatsächlich Köln, dann Bonn und als letztes Düsseldorf. Ich bin gespannt wann ihr diese Städte mal besucht! :)

69 Ansichten

Copyright 2020 | All Rights Preserved - Christina.kli